Header und Logo
Städtische Förderschule
mit dem Förderschwerpunkt 'Lernen'
im Schulverbund Detmold/Lage

Die Klasse 6a hat im Rahmen einer Unterrichtsreihe Rettungssanitäter der Johanniter Unfallhilfe in den Unterricht eingeladen. Der Besuch hat am 25.09. in der dritten und vierten Unterrichtsstunde stattgefunden. Die von den Schülern vorab vorbereiteten Fragen wurden von den beiden Rettungskräften beantwortet. Anschließend bestand für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, den RTW zu bestaunen. Es wurden viele Details erklärt und die Schüler hatten die Möglichkeit, den Rettungskoffer anzuheben, auf der Liege angeschnallt zu werden und einmal auf dem Fahrersitz Platz zu nehmen. 

 

Hier ein paar Eindrücke der Schüler:

Die Sanitäter versuchen andere Menschen zu retten (Sila).

Die beiden Rettungssanitäter waren sehr nett und haben uns alles gut erklärt (Lilyan).

Die Arbeit der Rettungssanitäter ist sehr schwer (Biser).

Wir haben sehr viel von der Arbeit eines Rettungsassistenten gelernt (Diyana).

Der Rettungswagen ist groß und sehr schön (Hose).

Mit der Trage heben sie Menschen an und tragen die Verletzten in den RTW (Sarah).

Ich fand toll, dass wir uns auf die Liege legen durften (Mia).

Mir hat gut gefallen, dass wir den Notfallkoffer hoch heben durften (Jan).

Die Sanitäter fanden ihre Ausbildung teilweise schwer, aber es gab auch leichtes (Frikko).

In der Leitstelle wird geprüft, welcher Rettungswagen in höchstens 8-12 Minuten an der Unfallstelle ist (Leopold).

Mir persönlich hat es gefallen, dass ich einmal am Steuer sitzen durfte (Leon).

Es haben auch andere Kinder zugeguckt. Sie haben sich gefragt, warum der RTW da steht (Jona).